Bestimmungen Rheinland Nachwuchs Cup 2016

 

1. Zweck und Aufgaben der Teilnahmebestimmungen

 

Die nachfolgenden Bestimmungen regeln den Rheinland-Nachwuchs-Cup für alle

 

Teilnehmer/innen, teilnehmenden Vereine, sowie deren Mitglieder.

 

 

 

2. Änderungen der Teilnahmebestimmungen

 

Änderungen der Durchführungsbestimmungen bedürfen der Zustimmung durch die

 

Organisatoren des RhNC (zur Zeit: TSV Bayer 04 Leverkusen, TuS Ahrweiler, RSG Montabaur und TuS Schleiden 1908)

 

 

 

3. Rheinland-Nachwuchs-Cup ´16

 

Es wird ein Einzelnachwuchs-Cup und ein Mannschaftsnachwuchs-Cup in Form von einer

 

mit 10 Wettkämpfen umfassenden Serie ausgerichtet.

 

 

 

4. Wertungseinteilung

 

Die Einzelwertung erfolgt bei Mädchen und Jungen getrennt. Die Teamwertung erfolgt als

 

Mixedwertung.

 

Schüler D, Schüler C, Schüler B, Schüler A, Jugend B, Jugend A und Junioren werden

 

getrennt gewertet.

 

 

 

5. Veranstaltungsorte 2016

 

Siehe unter http://r-n-c.jimdo.com/termine/

 

 

 

6. Einzelwertung und Mannschaftswertung beim Rheinland-Nachwuchs-Cup

 

Es werden bis zu 10 Wettkämpfe angeboten, von denen maximal fünf Rennen gewertet

 

werden. Für die erfolgreiche Teilnahme bei einem Triathlon gibt jeweils 15 Bonuspunkte

 

(maximal drei Bonuswertungen). Bei mehr als fünf Ergebnissen werden die geringeren

 

Punkte nicht gewertet

 

Für die Einzelwertung gilt:

 

Für Einzelstarter erfolgt, in der Reihe des Zieleinlaufs in der entsprechenden Altersklasse,

 

eine Einzelwertung, siehe Einteilung unter Punkt 4. Je nach Platzierung in der jeweiligen

 

Altersklasse werden Punkte vergeben. Die/Der 1. erhält 100 Punkte, die/der 2. 90 Punkte,

 

die/der 3. 80 Punkte, der 4. 70 Punkte, die/der 5. 60 Punkte, die/der 6. 58 Punkte, die/der

 

7. 56 Punkte, die/der 8. 54 Punkte usw.. Teilnehmer, die den Wettkampf nicht beenden, die

 

disqualifiziert werden oder nicht starten, erhalten keine Punkte.

 

Sieger des Rheinland-Nachwuchs-Cups 2016 in der Einzelwertung ist der Athlet, der die

 

höchste Punktzahl aufweist. Bei Punktgleichheit entscheiden die besten Platzierungen bei

 

den gewerteten Wettkämpfen. Besteht danach auch Punktgleichheit, gibt es zwei Sieger.

 

Für die Mannschaftswertung gilt:

 

Für die Mannschaftswertung werden die Zeiten der drei schnellsten eines Vereins (Mädchen

 

und/oder Jungen) in jeder Altersklasse addiert. Die Punkteverteilung erfolgt analog der

 

Einzelwertung. Sieger des Rheinland-Nachwuchs-Cups 2016 in der Mannschaftswertung ist

 

der Verein, der die höchste Punktzahl aufweist. Es kommen maximal drei Mannschaften pro

 

Verein pro Wettkampf in die Wertung. Die Mannschaftswertung erfolgt automatisch. Einzige

 

Voraussetzung sind min. 3 Finisher eines Vereins in der jeweiligen Altersklasse.

 

Ergebnisse der einzelnen Rennen sind auf den jeweiligen Internetseiten der Veranstalter

 

einzusehen. Die aktuellen Wertungen zum Rheinland Nachwuchs Cup 2016 sind unter

 

http://r-n-c.jimdo.com/termine/ einige Tage nach den Rennen zu finden.

 

 

 

7. Meldungen

 

Die Meldung zur Teilnahme am Rheinland-Nachwuchs-Cup erfolgt einmalig durch einen

 

separaten Meldebogen.

 

Mit der Anmeldung der Teilnahme des Rheinland-Nachwuchs-Cups kann keine

 

Teilnahmegarantie an den dafür ausgeschriebenen Wettkämpfen gegeben werden. Die

 

Anmeldung zur Teilnahme an den dafür ausgeschriebenen Wettkämpfen muss separat und

 

frühzeitig und unter Berücksichtigung der geltenden Ausschreibung des jeweiligen

 

Wettkampfes erfolgen.

 

Erst nach Anmeldung für den Cup und nach Zahlung der Cupgebühr wird man in der Serie

 

gewertet! ( Das heißt, meldet man sich beim 3. Wettkampf an, zählt der 1. und 2. Wettkampf

 

nicht für den Cup!).

 

 

 

8. Cupgebühren Teilnehmer

 

Teilnehmer: Mit der Meldung zum Rheinland-Nachwuchs-Cup 2016 wird eine einmalige

 

Cupgebühr in Höhe von 5,00 Euro fällig. Für einen Betrag von 50 Euro werden automatisch

 

alle Teilnehmer eines Vereins gewertet.

 

Die jeweiligen Startgebühren der Wettkämpfe müssen gemäß den Ausschreibungen der

 

Wettkämpfe separat entrichtet werden. Für die Mannschaftswertung ist keine Meldegebühr zu zahlen.

 

 

 

9. Cupgebühren Veranstalter

 

Veranstalter: Jeder Veranstalter beteiligt sich an der Auswertung mit einem Betrag von 10

 

Euro pro angebotener AK pro Rennen, bei eigener Teamauswertung reduziert sich der

 

Betrag auf 5 Euro pro AK, hierfür muss die Teamauswertung spätestens drei Tage nach der

 

jeweiligen Veranstaltung vorliegen.

 

 

 

10. Crossrennen (Schleiden, Hilden, Ahrweiler)

 

Mindestzoll 1,5 Reifenbreite, Hörnchen ja, keine Auflieger, kein Rennlenker

 

 

 

11. Sperrung der Schaltung bei Rennrädern

 

Die manuelle Sperrung z.B. durch Schaltungsschraube ist erlaubt und muss vom Teilnehmer

 

vor dem Wettkampf entsprechend vorgenommen werden. Die Sperrung wird vor jedem

 

Wettkampf vom Veranstalter vor dem Einchecken in die Wechselzone kontrolliert. Wird nach

 

dem Wettkampf festgestellt, dass die Sperrung verändert wurde, führt dies zur

 

Disqualifikation des Teilnehmers.

 

 

 

12. Altersklassen, Übersetzungsbegrenzungen

 

Altersklasse Jahrgang max. Übersetzung

 

Schüler D 5,66 m

 

Schüler C 5,66 m

 

Schüler B 5,66 m

 

Schüler A 5,66 m

 

Jugend B 6,10 m

 

Jugend A 7,01 m

 

Junioren

 

 

 

12. Zeiterfassung

 

Zeiterfassung und Auswertung erfolgen durch den Veranstalter des jeweiligen Wettkampfes.

 

 

 

13. Ergebnisübermittlung

 

Die Veranstalter verpflichten sich, die Ergebnisse ihrer Veranstaltungen geordnet nach

 

Altersklassen zeitnah an den Auswerter in Form einer offenen Excel-Datei zuschicken (die

 

Daten müssen unformatiert sein).

 

 

 

14. Teilnahme an der Siegerehrung

 

Am Ende der Serie findet eine Siegerehrung im Rheinland-Nachwuchs-Cup statt.

 

Die jeweils drei Erstplatzierten in der Einzel- und Teamwertung erhalten Pokale.

 

Die Pokale werden nur am Schlusstag ausgehändigt und nicht nachgeschickt.

 

 

 

15. DTU – Sportordnung

 

Sofern diese Durchführungsbestimmung nichts anderes bestimmen, gilt die DTU –

 

Sportordnung bzw. die Bestimmungen der einzelnen Wettkämpfe.